Gastanks

Grundsätzlich existieren drei Arten von Flüssiggasbehältern:

  • oberirdischer Flüssiggasbehälter
  • erdgedeckter Flüssiggasbehälter
  • halboberirdischer Flüssiggasbehälter


Oberirdischer Flüssiggasbehälter
:
Die kostengünstigste Aufstellungsmethode ist die oberidische. Bei ausreichendem Platzangebot werden lediglich Betonfundamete für den sicheren Stand des Behälters benötigt. Bäume und Sträucher können als Sichtschutz gepflanzt werden.


Erdgedeckter Flüssiggastank
:
Diese Methode der Aufstellung benötigt den geringsten Platz. Gleichzeitig bietet sie den besten Schutz gegen äußere Einflüsse und fürgt sich harmonissch in die Gestaltung des Grundstückes und Gartens ein. Nachteilig sind die höheren Kosten aufgrund des Mehraufwandes.


Halboberirdischer Flüssiggasbehälter:
Die halboberirdische Behälteraufstellung vereint die Vorteile der beiden vorhergenannten Arten: kostenfünstiger als die komplette Erddeckung, leicht zu befüllen, relativ gefälliges ERscheinungsbild, da der Behälter nur ungefähr Hüfthöhe aus dem Erdreich ragt.